Verantwortliche

Teammanager

 

Hallo miteinander!

Ich bin Ulrich (Uli) Seyer. Ich bin 47 Jahre und bereits mein halbes Leben Berufsfeuerwehrmann bei der städtischen Berufsfeuerwehr Duisburg. Zum RC Borken-Hoxfeld bin ich über meine Tochter gekommen. Als stolzer „Papa“ fährt man ja überall mit hin und bringt sich bei der einen oder anderen Arbeit mit ein. Nach kurzer Zeit war ich dann auch schon mit höheren Aufgaben betraut. Irgendwann ist man so verwurzelt, dass man eigentlich gar nicht mehr anders kann. Seit dem Aufstieg unserer 1.Damenmannschaft in die 2.Volleyball Bundesliga 2013 bin ich der Teammanager dieser Mannschaft. Diese Aufgabe ist ein echter „Full Time Job“ geworden und ich bin froh, dass meine Frau Marlene und meine Kinder Alex und Christine so mitziehen, denn es dreht sich alles um den Volleyball und die 2.Liga. Ich stelle mich aber gern dieser Herausforderung, weil ich denke, dass die Mädels das verdient haben. Für die anstehende Saison hoffe ich, dass wir vom Verletzungspech verschont bleiben und glaube  an einen mittleren Tabellenplatz.

Cheftrainer

 

Name:Chang Cheng Liu
Alter:
Verheiratet seit:
Kinder:

Aktive Zeit Volleyball:

Trainerlizenz:

Trainerstationen:
Zu Skurios gekommen durch:

Erster Eindruck der Skurios Volleys Borken:

Mein Ziele für die kommende Saison bei den Skurios Volleys Borken:

Co-Trainer

 

Name: Jakob Schlettert

Alter: 17 Jahre

Spiele selber Volleyball: Seit sechs  Jahren beim RC Borken. Meine Position ist der Mittelblock

Bin Co-Trainer seit: Dieser Saison 2014 / 2015

Zu Skurios gekommen durch: Über den  aktiven Volleyball beim RC – In der vergangen Saison habe ich im Team der Skurios Volleys Borken Verantwortung für den Escoresheet bei den Heimspielen übernommen.

Erster Eindruck der Skurios Volleys Borken: Besonders bemerkenswert finde ich den guten Teamzusammenhalt der Mannschaft.

Mein Ziel für die kommende Saison bei den Skurios Volleys: Die Aufgaben des Co-Trainers erfolgreich zu meistern und dass die Mannschaft eine gute Saison spielt.

Physiotherapeutin

 

Name:Eva Steverding
Alter:
Verheiratet seit:
Kinder:

Unsere “ guten Feen“ VIP

 

Name: Marlene Seyer

Alter: 47 Jahre

Beruf: gelernte Maler und Lackiererin und gelernte Orthopädie Schuhmacherin   

Verheiratet seit: 25 Jahren……..mit meinem Exfreund

Kinder: Alexander und Christine

Zum Volleyball bin ich gekommen durch: Als „gute Mutter“ habe ich mich von Anfang an für den Sport meiner Kinder interessiert. Ich habe Fahrdienste übernommen und mich in der Cafeteria eingebracht. Da bin ich jetzt hängen geblieben und organisiere mit meinem Sohn Alex und Tina den VIP Bereich bei den Heimspielen der Skurios Volleys. Wir freuen uns jedes Mal unsere Sponsoren als Gäste begrüßen zu können.

Ich wünsche mir für die kommende Saison bei den Skurios Volleys: 
Dass unser „Skurios Team“ (Mannschaft und Helfer) zeigt was in ihm steckt und wir uns in der 2.Bundesliga weiter festigen.

Wir freuen uns über jeden der uns helfen möchte, denn es macht Spaß als Teammitglied bei der Volleyball Bundesliga ganz vorne mit dabei zu sein.

 

Name: Martina Seyer Rufname Tina
Alter: 49 Jahre

Verheiratet seit: 25. Jahren…….. mit meinem Mann

Kinder: 2 Sebastian und Melanie

Zu Skurios gekommen durch: Uli. Ich habe aber schon früher bei der einen oder anderen Veranstaltung beim RC-Borken – Hoxfeld geholfen.

Ich wünsche mir für die kommende Saison bei den Skurios Volleys: 
Gute Zusammenarbeit im Team, indem wir zusammen viel Spaß, spannende Spiele, Erfolg und immer eine volle Halle haben!

Ulis „rechte Hand“

 

Name: Hans Seyer

Alter: 48 Jahre

Verheiratet seit: 25 Jahren mit Martina Seyer

Kinder: 2 Sebastian und Melanie
Zu Skurios gekommen durch: Uli! Da der für seine teils verrückten Aktionen immer mal wieder eine helfende Hand benötigt und ich so schlecht nein sagen kann.
Ich wünsche mir für die kommende Saison bei den Skurios Volleys: Dass wir im Team erfolgreich sind und noch viele Jahre die 2. Bundesliga in Borken mitgestalten können.

 

Unser “ 2 ** – Koch “ VIP

 

Name: Alexander Seyer      Rufname: Alex

Beruf: Ausgebildeter Koch und zurzeit  Azubi zum Zimmerer

Alter: 24

Verheiratet :  Mit meiner Arbeit!

Kinder: Keine

Zu Skurios gekommen durch: Meine Eltern, die wegen meiner Schwester immer schon im Volleyball aktiv waren und heute aus der Organisation der Skurios Volleys nicht mehr wegzudenken sind.

Ich wünsche mir für die kommende Saison bei den Skurios Volleys: 
Guten und erfolgreichen Sport, viele Zuschauer in der Halle und bei etwas noch nie in Borken dagewesenen eine „tragende und geschmackvolle“ Rolle zu haben

 

Moderator

Name: Carsten Hoves

Alter: 42

Verheiratet seit: Seit 1997 kirchlich mit Claudia Hoves geb. Rademacher

Kinder: Emma Hoves 15 Jahre alt und Luis Hoves 13 Jahre alt

Zu Skurios gekommen: Durch unsere Liebe zum Volleyball. Claudia hat lange in Borken Volleyball gespielt, und spielt heute noch ab und zu. Ich habe auch in jungen Jahren mit vielen Bocholter und Rheder Freunden drei Saisons lang in Rhede Volleyball gespielt. Dazu kommt das unsere Nichte Lena Nelke, als Kapitänin der Skurios Volleys uns noch näher zum Volleyball in Borken gebracht hat und wir immer begeisterter wurden.

Ich wünsche mir für die kommende Saison bei den Skurios Volleys:
Eine spannende, erfolgreiche Saison mit vielen tollen Heimspielen und ähnlich guter Stimmung, wie in der Mergelsberghalle, wie in der letzten Spielzeit. Viel Erfolg dafür!

Abteilungsleiter Volleyball

 

Der 46-jährige ist seit 1986 Trainer beim SV Burlo und seit 1989 auch beim RC Borken-Hoxfeld sehr engagiert im Jugend- und Damenbereich aktiv. Den Abteilungsleiter der Volleyballerinnen brachte damals seine Frau auf die Volleyballspur, die sich bis heute sehen lassen kann, u. a. liefen Spielführerin Lena Nelke, Esther Spöler, Clara Schlettert, Hanna Föcker und Linda Bock durch seine Schule. „Die 2. Bundesliga hat schon einiges verändert, man wird überall auf den Erfolg angesprochen, mehr Kinder finden den Weg zum Schnuppertraining und wir, die Trainer und Verantwortlichen, geben unser Bestes neben dem Beruf auch in der Sporthalle weiter zu motivieren. Ich wünsche mir für die 2.Liga ein volles Haus, eine erfolgreiche Saison und natürlich Spaß fürs gesamte Team. Vor allem aber hoffe ich, dass wir über diese Präsenz noch mehr Menschen für unsere Sache begeistern können, die sich auch engagieren wollen und mitarbeiten im Volleyballverein.“