Kaderplanung der Skurios Volleys geht weiter

Es gibt ein neues Gesicht bei den Skurios Volleys Borken. Mit der Niederländerin Maud van Koot kann der Volleyball Zweitligist den dritten Neuzugang für die kommende Saison vorstellen. Maud wird künftig das Trikot mit der Nr. 11 überstreifen. In Borken trainiert die 1,88 Meter große Angreiferin bereits seit drei Wochen mit der Mannschaft und konnte hier den Cheftrainer Chang Cheng Liu von ihren Qualitäten überzeugen. Die 27 jährige Lehrerin kommt gebürtig aus dem nur 20 Km von Borken entfernten Winterswijk. Dort hat sie auch ihren Lebensmittelpunkt. In der 2.Volleyball Bundesliga ist Maud keine Unbekannte. In der Saison 2012/13 und 2013/14 hat Sie für unseren Ligakonkurrent TV Gladbeck Giants gespielt. Maud ist eine erfahrene Außenangreiferin. Sie kann aber auch auf der Diagonalposition punkten. Für Borkens Teammanager Ulrich Seyer ist die Niederländerin, die zuletzt für die Volleyballvereinigung BOVO Aalten gespielt hat eher eine „alte“ Bekannte: „In den letzten Jahren bin ich immer mal wieder in Aalten gewesen und hab mir dort die Spiele der erste Damenmannschaft angeschaut. Da meine Tochter dort gespielt hat habe ich immer noch gute Kontakte zu dem Verein. Bei den Trainingseinheiten in Borken hat Maud durch Leistung und Ihre herzliche Art überzeugt.“ Maud selbst sagt: „Das ist eine tolle Herausforderung für mich bei den Skurios Volleys noch einmal in der 2. Bundesliga spielen zu dürfen und ich freue mich jetzt schon riesig auf das erste Heimspiel.“ Schauen wir mal, ob es ein richtiges Heimspiel für Sie wird, wenn auch der eine oder andere holländische Volleyball-Fan den Weg in die Mergelsberg Sporthalle findet.